Rudakis Logo

Spots to go


Spots to go, unter dieser Rubrik zeige ich spezielle botanische Orte, die, meiner Meinung nach eine Besuch wert sind. Die Halbinsel Mainau im Bodensee nahe Konstanz (BRD) gehört zweifellos in diese Kategorie. Hier ist zu beachten, dass man die richtige Jahreszeit auswählt, damit man auch die tollen Blühzeiten der verschiedenen Blumen sehen kann. Die Tulpen Photos unten sind im April 2009 aufgenommen worden. Auch der Botanische Garten bei Fournes (Kreta) ist ein echter Geheimtipp für Pflanzenliebhaber. Von "Buddas Hand" bis zu tropischen Oliven (das zweitletzte Bild) sind viele seltene Arten zu sehen. Ebenfalls etwas Besonderes ist der Chinesische Garten in Zürich der direkt an Seeufer liegt. Hier beeindruckt auch die kunstvolle Architektur den Besucher. Ein Geheimtip ca. 14km südlich von Zürich ist das Seleger Moor unweit des Türlersees. Auch hier gilt es die richtige Saison auszuwählen, zum Beispiel Rhododendren- und Azaleenblüten sieht man auf dem ca. 3km langen Spatzierrundgang vor allem im Mai. In diesen Teil der Homepage möchte ich auch den Affenberg bei Salem (BRD) hinzufügen. Hier kann man über 200 Berberaffen in einem 20 Hektar grossen Waldgebiet erleben. Und weil ich grad bei den Tieren angekommen bin möcht ich auch noch einige Photos vom Zürcher "ZOOh" zeigen. Die Masoala-Halle beeindruckt nicht mur durch ihre Grösse sondern auch durch die Vielfalt der Pflanzen- und Tierwelt!

Ganz im Osten Kretas liegt Vai, Europas grösster Palmenwald. Er umzäunt einen Sandstrand der im Sommer regelrecht von Touristen überschwemmt wird. Glücklich schätzen kann sich jeder, der Vai in der "Nontourist"-Zeit besuchen kann! Die Strecke von Agios Nikolaos über Sitia nach Vai, ist ca. 100 km, man muss aber schon mit 2 Stunden Fahrzeit rechnen, denn die Strasse ist kurvig. Auch lohnt es sich ab und an eine Pause einzulegen, denn der "wilde Osten " gibt auch einiges fürs Auge her. Der Sage nach ist der Palmenwald durch einen ausgespuckten Dattelkern entstanden. Diese Theorie ist jedoch nicht wirklich haltbar, weil die Datteln hier ungeniessbar sind!

Nördlich davon liegt Itanos, eine ehemalige Hafenstadt, die im Jahre 795 durch ein Erdbeben zerstört wurde. Ausgrabungen hier zeigen unter anderem eine byzantinische Basilika.

Die Menge der Tulpen auf Mainau ist überwältigend, wirklich ein Blütenmeer!! (April 2009)
Die Farbenspiele laden ein zum Träumen. (April 2009)
Auch einzelne Blüten bestechen durch ihre grazile Formen (April 2009)
Mainau_7739
Mainau_7781
Mainau_7774
Mainau_7793

Halbinsel Mainau

(BRD)

Ein kleiner Ausschnitt des Botanischer Garten (Sept. 2018)

Botanischer Garten

(Kreta)

Hoch aufschiessender Palmenwald. (Sept. 2018)
NI8_0705- Botanischer Garten 2018
Buddhas Hand (Sept. 2018)
Tropische Olive. (Sept. 2018)
NI8_0710- Botanischer Garten 2018
Chinagarten1
Chinagarten2
Chinagarten3
Chinagarten4

Chinagarten Zürich (Schweiz)

Affenberg Salem (BRD)

Affenberg 1
Affenberg 4
Affenberg 2
Affenberg 3
Selegermoor 1
Selegermoor 2
Selegermoor 4
Selegermoor 5
Selegermoor 6

Selegermoor (Schweiz)

Zürcher Zoo (Schweiz)

Flamingos 2014
Nashorn 2014
Echse 2014
Affenbaby 2014
Orang-Utans
Tieger 2014

Vai / Itanos (Kreta)

Vai 1
Vai 2
Vai 3
Vai 4
Vai 5
Vai 6
Seitenanfang

© by Rudakis